missio - glauben.leben.geben

Israel und Palästina: Frieden fördern

Mindestens 23.000 getötete Palästinenser und 1.300 Israelis: Das Jahr 2023 gilt als das bisher tödlichste im israelisch-palästinensischen Konflikt. Nach Beginn des jüngsten Gaza-Krieges, ausgelöst durch den Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober 2023, verschlechterte sich die Gesamtsituation der Menschen massiv. 

Auch die Angriffe auf Christen in Israel erreichten einen dramatischen Höhepunkt. Zusätzlich spitzt sich die politische Situation im Land weiter zu. Nachdem im November 2022 die fünfte Wahl innerhalb von vier Jahren stattfand, gehören Minister mit offen faschistischen und rassistischen Ansichten zur Regierung Israels. Die Menschen fürchten um die gesellschaftlichen Werte und ein friedliches Zusammenleben. 

Friedliches Zusammenleben und gegenseitiges Verständnis

Gemeinsam mit dem “Rossing Center for Education and Dialogue” und dem “Jerusalem Center for Jewish-Christian Relations” betreibt missio ein Multiplikatoren-Programm im Land. Menschen werden dazu ausgebildet, im Rahmen ihres Berufes oder ihrer Position in der Gemeinde, aktiv an der Friedensarbeit und dem gegenseitigen Verständnis zwischen den Religionen mitzuwirken. 

Helfen Sie den Christen in Palästina!

Das Programm hat bereits in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass es bessere Kenntnis über das Christentum bei der jüdischen Bevölkerung und umgekehrt gibt. So kann langfristig zum Abbau der Spannung zwischen den Religionsgruppen und damit zur Stabilisierung der Präsenz von Christen im Heiligen Land beigetragen werden. Immer stärker werden auch Muslime und der Islam in die Darstellungen eingebunden.

Angesichts des aktuellen Krieges sind Programme, die sich für Dialog und Völkerverständigung einsetzen, wichtiger denn je. Ihre Spende trägt dazu bei, den Abbau von Unwissenheit, Angst und Feindseligkeit zwischen den Religionen voranzutreiben sowie mehr gegenseitiges Verständnis und Respekt zu schaffen. Herzlichen Dank!

Fragen zum Projekt?

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Projekt? Sarah Hentschel und ihre Kolleginnen vom Fachbereich Projektvermittlung sind gerne für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns gerne an.

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

 

  • Land: Palästina und Israel
  • Laufzeit: 2024 - 2027
  • Projektnummer:
    MP/321/000/2023/002
  • Projektsumme: 470.000 Euro
  • Benötigte Förderung: 120.000 Euro
  • Schwerpunkt: Pastoral

Ihre Ansprechpartnerin

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Sarah Hentschel und ihr Team sind gerne für Sie da. 

Spenderkommunikation

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie den Christen in Palästina!