missio - glauben.leben.geben

Hilfe für Christen in Syrien

Tausende Menschen fliehen nach dem Einmarsch der türkischen Armee in Nordsyrien vor der Gewalt. Bischof Antoine Audo bittet missio um schnelle Hilfe für Gemeinden in den betroffenen Gebieten.

Die chaldäische Diözese Aleppo sorgt sich um ihre Gemeinden, die in der umkämpften Region Nordostsyrien liegen. Der Bischof von Aleppo, Antoine Audo, schreibt:

Wir brauchen dringend medizinische Hilfe, Lebensmittel und Unterstützung, um die Kinder weiter unterrichten zu können.

Die Christen in der umkämpften Region haben Angst. Sie fürchten zwischen die Fronten in diesem Krieg zu geraten, der die ganze Region zu destabilisieren droht, berichtet Bischof Antoine Audo. Und er bedankt sich bei allen, die für die Menschen in Syrien beten:

Die Gebete sind für unsere Gläubigen so wichtig, damit sie sich von der Welt nicht vergessen fühlen.

Lassen Sie uns gemeinsam mit Bischof Antoine Audo den Menschen in den umkämpften Gebieten helfen!

Foto: missio / CAPNI
Im nordsyrischen Qador Bek werden im christlichen AlSalam-Krankenhaus Opfer der Angriffe der Türkei auf Nordsyrien operiert.

Helfen Sie den Christen in Syrien!

Fragen zum Projekt?

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Projekt? Christoph Tenberken und seine Kolleginnen vom Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung sind gerne für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns gerne an.

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

 

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten?

Christoph Tenberken und sein Team sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Spenderservice

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden