missio - glauben.leben.geben

„A Bridge to the Holy Land”

Im Jahr 2014 gründete ID Monika Prinzessin zu Löwenstein-Wertheim-Rosenberg unter dem Dach der Stiftung pro missio den Stiftungsfonds „A Bridge to the Holy Land” mit dem Ziel, den Christen im Heiligen Land zu helfen. Ihre Lage ist extrem schwer, weil sie sozialen, wirtschaftlichen, politischen und religiösen Problemen ausgesetzt sind. Immer mehr, vor allem junge Christen, verlassen das Heilige Land, weil sie dort keine Zukunft sehen.

Der Stiftungsfonds setzt sich für ein friedliches Zusammenleben aller Religionen und Bevölkerungsgruppen in Israel und Palästina ein. Der Fonds baut BRÜCKEN, damit die Menschen dort, wo ihre Ahnen geboren sind, miteinander leben können, im HEILIGEN LAND, der gemeinsamen Heimat von allen.

Nachhaltige Hilfe für die Menschen in Israel und Palästina

Der Fonds unterstützt kirchliche Einrichtungen und Ordensgemeinschaften, die die Lebenswirklichkeit vor Ort genau kennen und gezielt in ihrer Heimat die Gemeinschaft der Christen fördern, sich unabhängig von Religionszugehörigkeit und Herkunft für die Bildung von Kinder und Jugendlichen einsetzen    , die Armut bekämpfen und die Ausbildung von kirchlichem Personal fördern.

Stiftungsfonds „A Bridge To The Holy Land” Foto: Stiftung pro missio