missio - glauben.leben.geben

STELLENANGEBOT

Wir sind Partner der Ortskirchen in Afrika, Asien und Ozeanien und Vermittler finanzieller Hilfen der deutschen Katholiken. Wir sind Fachstelle für internationale kirchliche Zusammenarbeit. Um jährlich rund 1.200 Projekte unserer Partner in Afrika, Asien und Ozeanien unterstützen zu können, brauchen wir die Hilfe der Spenderinnen und Spender in Deutschland.

Zum 01. April 2022 suchen wir eine/-n

Referent/-in für die Koordination zur Prävention von Missbrauch an Ordensfrauen (w/m/d)

(Beschäftigungsumfang 50% für unser Haus missio)
für unsere Abteilung Ausland.
Dienstsitz ist Aachen.

Um eine Vollzeitbeschäftigung zu erlangen, kann diese Stelle mit der ebenfalls ausgeschriebenen Stelle „Referent/-in für Prävention und Fallmanagement im Kontext von sexuellem und spirituellem Missbrauch (w/m/d)“ (VAK-100106 », Beschäftigungsumfang 50%) kombiniert werden.

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Organisation der missio-Arbeitsgruppe „Prävention von Missbrauch an Ordensfrauen“;
  • Organisation von internationalen Konferenzen;
  • Organisation von internen Workshops;
  • Teilnahme an Veranstaltungen zu dem Thema;
  • Beratung von Partnern und dem Haus missio zum Thema;
  • Öffentlichkeitsarbeit.

Wir erwarten:

  • ein Wissenschaftliches Hochschulstudium in katholischer Theologie oder ein anderes für diese Aufgabe relevantes Studium;
  • sicheres Auftreten und interkulturelle Kompetenz, diplomatisches Geschick;
  • Erfahrungen im Umgang mit dem Thema Missbrauch;
  • analytische, konzeptionelle und organisatorische Fähigkeiten;
  • wünschenswert sind Erfahrungen in einer der Zielregionen;
  • sehr gute Englischkenntnisse und / oder Französischkenntnisse in Wort und Schrift, Portugiesisch-Kenntnisse sind von Vorteil;
  • Tropentauglichkeit, physische und psychische Belastbarkeit;
  • die Identifikation mit den Zielen von missio.

Wir bieten Ihnen:

  • eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem motivierten Team;
  • im kirchlichen Dienst übliche Zusatzleistungen;
  • gleitende Arbeitszeiten;
  • eine Stelle gemäß der Grundordnung des kirchlichen Dienstes und der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO-NW);
  • das Angebot eines Job-Tickets.

Über Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen freuen wir uns besonders.

Bewerbungen erbitten wir unter Angabe der Nummer VAK-0000102 bis zum 30. Januar 2022 an den Vorstand:

. Bitte ausschließlich per E-Mail und mit einer PDF-Datei im Anhang.

Ihr Ansprechpartner

Frank Kraus

Leiter der Abteilung Ausland
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 256
E-Mail senden