missio - glauben.leben.geben

Wofür setzt sich missio in der Weltkirche ein?

Weltweit verkündigen Christinnen und Christen im Auftrag Jesu das Evangelium. missio unterstützt die Christen und kirchlichen Einrichtungen, dass sie den christlichen Glauben bezeugen und christliche Hilfe leisten können. Zu dieser „Hilfe für die Helfer” gehört nicht nur die finanzielle Förderung durch Spenden », sondern auch die Auseinandersetzung mit Themen, die die Arbeit der Projektpartner in Afrika, Asien und Ozeanien beeinflussen. Wir setzen uns dafür ein,

  • dass Menschen ihren Glauben in Freiheit leben und bezeugen können.
  • dass Angehörige verschiedener Religionen in Frieden miteinander leben.
  • dass sich Christinnen und Christen weltweit darüber austauschen, wie sie ihren Glauben verstehen und weitergeben.
Teilnehmer des Netzwerktreffens in Algerien sitzen um einen Tisch herum und unterhalten sich. Foto: Katja Nikles/missio
Teilnehmer der Konferenz zur Situation der Christen in Algerien im Gespräch.

Für diese Themen setzt missio sich ein!

Religionsfreiheit & Menschenrechte

Religionsfreiheit ist ein Menschenrecht. Dieses Recht wird jedoch in vielen Ländern der Erde mit Füßen getreten, wo Menschen wegen ihres Glaubens bedrängt und verfolgt werden. Wir setzen uns für das Recht auf Religionsfreiheit und für alle Menschenrechte ein, indem wir auf die Situation in verschiedenen Ländern aufmerksam machen und fundierte Informationen bereitstellen.  Mehr lesen »

Weltkirchlich inspirierte Pastoral

Überall auf der Welt entwickeln Christinnen und Christen kreative Ideen, wie der Glaube in ihrer Welt und in ihrer Zeit lebendig bleibt. Sie machen neue Erfahrungen, wie ihnen der Glaube im Alltag hilft. Wir setzen uns dafür ein, dass sich Vertreter der verschiedensten Ortskirchen über ihre pastoralen Ansätze und Erfahrungen austauschen und das Leben der weltweiten Kirche bunter wird. Mehr lesen »

Kleine Christliche Gemeinschaften

In den Ländern des Südens ist in den vergangenen Jahrzehnten eine Form lebendigen Kircheseins gewachsen: Kleine Christliche Gemeinschaften. Auch in Deutschland entdecken Christinnen und Christen diesen Weg, ihren Glauben neu zu leben. Wir setzen uns für solche Formen des Kircheseins vor Ort ein und befördern mit ihren Impulsen die deutschen Prozesse Lokaler Kirchenentwicklung. Mehr lesen »

Frieden zwischen den Religionen

In vielen Regionen der Welt gibt es Konflikte, in die Vertreter unterschiedlicher Religionen verwickelt sind. Welche Rolle spielen die Religionen in diesen teilweise gewaltsamen Auseinandersetzungen aber tatsächlich. Im Gespräch mit den betroffenen Menschen schauen wir genau hin und fragen nach den Hintergründen. Wir setzen uns dafür ein, die friedensstiftende Kraft der Religionen zu entdecken. Mehr lesen »

Weltweit vernetzte Theologien

Wenn Menschen über Gott nachdenken, geschieht dies immer in ihrem ganz konkreten Leben. Menschen in Afrika und Asien verstehen Jesus Christus und seine Botschaft anders als Menschen in Europa und Amerika. Wir verstehen diese Vielfalt der Theologie als eine große Bereicherung für die Kirche und setzen uns dafür ein, dass diese verschiedenen Ansätze miteinander ins Gespräch kommen. Mehr lesen »

Flüchtlinge

Über 65 Millionen Menschen sind vor Gewalt, Terror, Hunger oder Katastrophen geflohen. Nur ein Bruchteil davon gelangt nach Europa oder in andere wohlhabende Länder – der größte Teil verbleibt im eigenen Land oder in den dadurch oft überforderten Nachbarländern. Wir setzen uns dafür ein, dass diese Menschen ein menschenwürdiges Leben führen können und setzen auch an den Ursachen an. Mehr lesen »