missio - glauben.leben.geben

Aktion Schutzengel: Weltweite Hilfe für Menschen in Not

Die Schwerpunkte der Aktion Schutzengel

Die von missio ins Leben gerufene Aktion Schutzengel hilft bereits seit 1999 weltweit Menschen in Not. In mehreren Kampagnen mit unterschiedlichen Schwerpunkten setzen wir uns für die Bedürftigen ein. Den Anfang machte unser Engagement gegen Sextourismus und Kinderprostitution. Der zweite Schwerpunkt der Aktion Schutzengel war das Thema Aids und Kinder. HIV-infizierte Kinder und Aids-Waisen sind besonders schutzbedürftig und benötigen deshalb die Hilfe von jedem einzelnen von uns.

Wir helfen mit der Aktion Schutzengel Familien in Not

In unserem dritten Kampagnenschwerpunkt engagieren wir uns für Familien in Not. Weltweit. » Vor allem im Osten der Demokratischen Republik Kongo ist die Lage für unzählige Familien verheerend: Der illegale Abbau von Konfliktmineralien finanziert den blutigen Krieg der Rebellen. Sie vergewaltigen Frauen, töten Männer und nehmen Kindern jegliche Hoffnung auf ein normales Leben. Die Notsituation der Menschen im Kongo zeichnet sich durch allgegenwärtige Gewalt und Flucht aus.

Diese Erfolge verzeichnet die Aktion Schutzengel

Marlyn Richter umarmt ein Mädchen im PREDA Kinderschutz-Zentrum auf den Philippinen. Foto: Bettina Flitner/missio
Frauen in einem Traumazentrum im Kongo singen und tanzen zusammen. Foto: Harald Oppitz/missio

Unser stetiger Einsatz trägt Früchte: Bei der Aktion gegen Sextourismus und Kinderprostitution » haben wir die Aufmerksamkeit auf dieses Thema gelenkt und die Öffentlichkeit dafür sensibilisiert. Zudem wurden mit Unterstützung unserer Projektpartner Pädophile und Kinderhändler verurteilt. Die Opfer erhalten die notwendige seelsorgerische Betreuung in den von missio unterstützten Traumazentren. Unsere Aids & Kinder-Aktion » hat gezeigt, dass HIV-infizierte Kinder und Aids-Waisen besonders dringend einen Schutzengel brauchen. Mit Ihrer Hilfe tragen wir beispielsweise dazu bei, dass die betroffenen Kinder die notwendige medizinische Betreuung erhalten und einheimische Schwestern entsprechend ausgebildet werden.

Auch im Kongo sind wir erfolgreich: Wir fördern zahlreiche Projekte » wie Traumazentren, die den Menschen vor Ort helfen, mit ihrer Notsituation zurechtzukommen. Und setzen uns mit unserer Menschenrechtsarbeit » für faire Lieferketten ein, damit der Krieg im Kongo ein Ende findet.

So können Sie die Familien im Kongo unterstützen

Die bisherige Bilanz der Aktion Schutzengel ist positiv: Wir haben weltweit zahlreichen Menschen in Notsituationen geholfen, wieder ein menschenwürdiges Leben zu führen. Unser Engagement ist noch lange nicht vorbei – gemeinsam mit Ihnen können wir viel Gutes bewirken. Unterstützen Sie unseren Einsatz und schenken Sie Hoffnung!

Ein Korb gefüllt mit Handys bei der Bäckerei Kaussen nahe der RWTH Aachen.

Handy spenden

Durch fachgerechtes Handy-Recycling müssen weniger Konfliktmineralien wie Gold und Kupfer abgebaut werden, was den Rebellen im Kongo die finanzielle Grundlage entzieht. Dazu kommt ein der Teil des Erlöses dieser Aktion unseren Hilfsprojekten vor Ort zugute.

HANDY SPENDEN
Tastatur mit Taste "Online-Petition"

Petition unterzeichnen

Unterstützen Sie unsere Petition Aktion Saubere Handys, mit der wir führende Handyhersteller auffordern, auf Konflikt-Coltan aus dem Kongo zu verzichten. Es gibt für Sie keinen einfacheren Weg, die Aktion Schutzengel zu unterstützen und den Menschen in Not nachhaltig zu helfen.

JETZT UNTERSCHREIBEN
Thérèse Mema und eine Frau mit Kindern stehen auf einem Feld im Kongo.

Spenden Sie für Familien in Not

Unterstützen Sie unseren Einsatz für die Familien in Not und spenden Sie, denn Ihre Hilfe kann Leben retten! Unsere Partner stehen den Opfern des Konflikts im Kongo seelisch, medizinisch und rechtlich zur Seite und schenken ihnen neue Hoffnung.

PROJEKTE ENTDECKEN

Unterstützen Sie Familien in Not mit Ihrer Spende

Videos zur Aktion Schutzengel

„Sie rissen mein Baby aus meinen Armen"

Mitarbeiterinnen von missio Aachen geben den Frauen in der Demokratischen Republik Kongo eine Stimme. Sie berichten von extremer Gewalt, aber auch von ihrer neuen Hoffnung dank der Hilfe kirchlicher Partner.

Film-Dokumentation zum Thema „Kongo, Krieg und unsere Handys" (Kurzversion)

Experten aus Deutschland und dem Kongo berichten über die Zusammenhänge zwischen den Konfliktmineralien und der Mobilfunkbranche. Gleichzeitig zeigt der Kurzfilm, wie jeder einzelne Handy-Nutzer sich engagieren kann, damit endlich saubere Smartphones den Markt beherrschen.

31. Oktober 2014

Shalom-Friedenspreis 2015 für missio-Partnerin Thérèse Mema

„Eure Handys haben etwas mit unserem Krieg zu tun“, kritisiert die missio-Projektpartnerin Thérèse Mema, die sich um vergewaltigte, traumatisierte Frauen kümmert. Sie kommt aus dem Land, das von den Vereinten Nationen als ‚das gefährlichste Land für Frauen’ bezeichnet wird – aus dem Kongo. Der Film porträtiert die mutige Katholikin, deren Engagement mit dem Shalom-Friedenspreis 2015 gewürdigt wird.

19. Juni 2015

Alle Videos zur Aktion Schutzengel finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Beteiligen Sie sich und Ihre Gemeinde!

Schüler aus Warendorf spenden ein ganzes Planschbecken voll Handys für die Handysammelaktion zugunsten von missio.

Aktionen

Unterstützen Sie Familien in der DR Kongo: Spenden Sie alte Handys, unterschreiben Sie die Petition Aktion Saubere Handys oder buchen Sie den missio-Truck.

MEHR LESEN
Erzbischof Maroy steht bei der Verleihung des Menschenrechtspreises 2012 in Weimar am Rednerpult und spricht über die Situation im Kongo.

Liturgie

Wenn Sie eine Andacht oder einen Gottesdienst zur Aktion Schutzengel gestalten möchten, finden Sie in unseren Materialien Impulse, Gebete und liturgische Bausteine.

MEHR LESEN
Der missio-Truck auf einem Platz in Brüssel.

Gemeindeangebote

Setzen Sie in Ihrer Gemeinde ein sichtbares Zeichen der Solidarität mit Familien im Kongo: Nutzen Sie dafür unsere Ausstellung, den missio-truck oder das Schutzengel-Aktionspaket.

MEHR LESEN
Sozialarbeiterin und missio-Projektpartnerin Thérèse Mema umarmt eine Frau aus dem Traumazentrum.

Wissenswertes

Informationen über die Hilfsprojekte der Aktion Schutzengel und über die bisherigen Kampagnenschwerpunkte sowie alle Download-Materialien finden Sie hier.

MEHR LESEN

Ihr Kontakt zur Aktion Schutzengel

Sie haben Fragen zur Aktion Schutzengel oder möchten sich über unsere Angebote und Materialien informieren?

Gerne sind Dr. Eva-Maria Hertkens und Alexandra Götzenich für Sie da.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Dr. Eva-Maria Hertkens

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 444
E-Mail senden

Alexandra Götzenich

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 294
E-Mail senden

Informieren Sie sich: Abonnieren Sie den Online-Newsletter der Aktion Schutzengel