missio - glauben.leben.geben

PredigtPlus ‒ Predigtvorschläge

Mit unserem Service PredigtPlus rücken wir die missionarische und weltkirchliche Dimension unseres Glaubens ins Zentrum. Wir geben den Themen, die oft nur ein Randdasein fristen, einen Platz in der Mitte der Gemeinde und der Verkündigung.

Wir freuen uns, wenn die Predigtentwürfe Sie in Ihrem homiletischen Dienst unterstützen. Möchten Sie die Predigtentwürfe regelmäßig erhalten, so empfehlen wir Ihnen unseren kostenlosen monatlichen E-Mail-Abo-Service (siehe unten).

Foto: Hartmut Schwarzbach/missio

September 2021

PREDIGT ZUM 24. SONNTAG B
(MK 8,27-35)

Der heutige Sonntag im Jahreskreis wird seit 2015 in mehreren deutschen Bundesländern als Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation begangen. Das damit zusammenhängende Wort „Heimat“ hat für uns Christen immer einen doppeldeutigen Sinn, denn wie Jesus im Johannesevangelium bekundet: Wir sind in, aber nicht von dieser Welt (vgl. Joh 17,14). In der ersten Lesung wurden dennoch der Schmerz und das Leid des Menschen deutlich. Das kann man auf Menschen beziehen, die ihre Heimat hinter sich lassen und auf der Flucht um ihr Leben fürchten. Im Versuch, ein besseres Leben in dieser Welt zu finden, ertragen diese Menschen auch die Schmähungen, die ihnen entgegengebracht werden.

Am heutigen Tag sollten wir uns den Fragen stellen: Wie führt uns unser Glaube an den dreieinen Gott angesichts immer größer werdender Migrationsbewegungen auch zu Werken der Gerechtigkeit? Was tun wir, als scheinbar Machtlose, um diesem Leid etwas entgegenzusetzen?
Den Weg mit Gott im Lande der Lebenden zu gehen, das bedeutet, mit allen anderen Lebenden zu gehen, sich Gott und den Menschen zuzuwenden. Wie wir in der zweiten Lesung gehört haben: Ohne Glaube sind unsere Werke kraftlos. Doch ohne Werke bleibt unser Glaube egozentrisch auf uns selbst gerichtet, fruchtlos.

Das wird im heutigen Evangelium mit Blick auf die Verheißung, in Jesus den Messias gefunden zu haben, deutlich: Der Menschensohn ist nicht gekommen, um verherrlicht zu werden, sondern um das Leid der Menschen zu teilen. Selbst die Schmähungen erduldet er, um den Willen Gottes zum Heil zu erfüllen, stellt sich vollkommen in den Dienst an Gott und den Menschen. Was können wir Menschen daraus lernen?

(...)

Auszug des Predigtextes von Weihbischof Dr. Peter Birkhofer (Erzbistum Freiburg)

Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie stets informiert!

Mit unserem Service „Predigt+” rücken wir die missionarische und weltkirchliche Dimension unseres Glaubens ins Zentrum. Wir geben den Themen, die oft nur ein Randdasein fristen, einen Platz in der Mitte der Gemeinde und der Verkündigung. Als E-Mail-Newsletter erscheint „Predigt+” zwölf Mal im Jahr und ist selbstverständlich kostenlos.

Pflichtfelder sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

Ihre Daten sind bei uns in sicheren Händen

Die Speicherung und Nutzung Ihrer Daten durch missio erfolgt ausschließlich für die Zusendung des/der missio-Newsletters. Sie können sich jederzeit durch einen Link direkt im Newsletter sowie durch eine wieder abmelden und damit Ihre Zustimmung widerrufen.

So funktionierts!

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigungsmail von missio. Klicken Sie bitte den darin angegebenen Link an, um Ihre Anmeldung zu bestätigen – so gehen wir sicher, dass Sie den Newsletter tatsächlich abonnieren möchten.