missio - glauben.leben.geben

Asien – Eine Kirche der sozialen Projekte

Rund 8,5 Millionen Euro für Hilfe in Asien

Asien ist der bevölkerungsreichste Kontinent. Hier leben aktuell etwa 4,5 Milliarden Menschen. China, Indien, Indonesien und Pakistan sind unter den fünf bevölkerungsreichsten Ländern der Welt. Das Christentum ist eine Minderheit. Islam, Hinduismus und Buddhismus prägen die Religionslandschaft. Die katholische Kirche zählt in Asien rund 140 Millionen Mitglieder. Ihre Zahl stieg in den vergangenen zehn Jahren um 25 Millionen Gläubige.

  • missio unterstützte 2017 in Asien Hilfsprojekte in Höhe von etwas mehr als 8,5 Millionen Euro.
  • Rund 4,1 Millionen Euro unserer Hilfe in Asien flossen nach Indien und an die mehrheitlich katholischen Philippinen. Soziale Projekte prägen vor allem die Arbeit der katholischen Kirche in einer Minderheitensituation.
  • Wir haben maßgeblich den Aufbau der jüngsten katholischen Ortskirche der Welt unterstützt – in der Mongolei.

Asien ist ein vielschichtiger, nicht selten widersprüchlicher Kontinent. Einerseits ist er Wachstumsmotor der Weltwirtschaft. Andererseits gibt es noch Hunger in Asien. Slums liegen neben Luxusanlagen. Autoritäre Regierungen missachten Menschenrechte. Nationalistische Bewegungen missbrauchen Religion für politische Zwecke. Gleichzeitig kennt Asien hervorragende Beispiele religiöser Toleranz und gelebter Demokratie. In diesem Spannungsfeld arbeiten unsere Projektpartnerinnen und Partner der Kirche in Asien. Dafür entwickeln sie Konzepte wie das der Kleinen Christlichen Gemeinschaften als eine Art Kirche der Nachbarschaft, von der auch wir lernen können.

Foto: Hartmut Schwarzbach/missio
Schwester Celine Saplala hilft in Manila Menschen, die in Slums wohnen.
Diese Kinder mit Behinderung sind auf einem Ausflug in der Stadt

China

Eine Kirche in einem schwierigen Land, die immer mehr Anhänger gewinnt.

MEHR LESEN
Porträt von Bischof Wenceslao Padilla in der mongolischen Landschaft.

Mongolei

1992 eröffnete die erste katholische Mission. Heute hat sie ihren ersten einheimischen Priester.

MEHR LESEN
Eine Schwester kümmert sich um einen kleinen Jungen im Rehabilitations-Zentrum für behinderte Kinder in Faisalabad, Pakistan.

Pakistan

Christen und Muslime leiden gleichermaßen unter dem Missbrach von Blasphemiegesetzen.

MEHR LESEN
Schwester Damien und ein indischer Mann stehen sich im Zentrum Asha Dham Ashram mit gefalteten Händen gegenüber.

Indien

Hindu-Nationalisten gefährden die größte Demokratie der Welt.

MEHR LESEN
In der Tempelanlage Yangon Shwedagon beten Mönche in farbenfrohen Gewändern.

Myanmar

Auf dem schwierigen Weg zur Demokratie fühlen sich Minderheiten diskriminiert.

MEHR LESEN

Philippinen

Familien zerbrechen, Kinder bleiben zurück. Darum kümmert sich die katholische Kirche.

MEHR LESEN
In einem Klassenraum werden Schüler von einem jungen Mann unterrichtet.

Indonesien

Das Land mit der zahlenmäßig größten muslimischen Bevölkerung verteidigt seine Toleranz.

MEHR LESEN
Die junge Frau Sanu Naga Danwar steht mit ihrem Kind vor ihrem vom Erdbeben zerstörten Haus.

Nepal

Die Kirche beteiligt sich am Wiederaufbau nach einem schweren Erdbeben 2015.

MEHR LESEN
Eine ältere blinde Frau betet zusammen mit einer Schwester, die auch nach ihrem Gefängnisaufenthalt ihren Auftrag der Seelsorge noch wahrnimmt.

Vietnam

Der Staat mit seinem Ein-Partei-System verletzt systematisch die Religionsfreiheit.

MEHR LESEN