missio - glauben.leben.geben

Liturgische Hilfen

Verfolgte und bedrängte Christen haben Angst, dass sie die Welt vergisst. Das wissen wir aus unserer Arbeit mit unseren Partnern. Mut fassen sie, wenn wir an ihrem Schicksal Anteil nehmen und im Gebet mit ihnen verbunden sind. Dafür bieten wir ihnen Bausteine und Predigtimpulse für Gottesdienste, Gebete und Andachten zum Thema an.

Gottesdienst für verfolgte Christen - eine Anleitung

Gemeinde feiert Aktion Lebenszeichen

missio bietet Ihnen mit der Aktion Lebenszeichen die Möglichkeit, in Gemeinden, Schulen oder anderen Orten einen Gottesdienst für bedrängte Christen zu feiern. Dazu gibt es auch Liturgische Hilfen. Der Film zeigt, wie Sie mit dem Material der Aktion Lebenszeichen solche Gottesdienste gestalten können.

Unser Tipp aus dem missio-Onlineshop: Ikonen, Kreuze und Kerzen für verfolgte Christen

Der Überwinder

Der syrische Christ und Ikonenschreiber Talal Dayoob hat exklusiv diese Ikone für missio gefertigt. Sie will zeigen, dass unser Gebet zu Jesus Christus helfen kann, die tödlichen Folgen von Hass und Intoleranz zu überwinden.

Hier gibt es die Ikone für 79 Euro

Maria Erbarmerin

Maria Erbarmerin heißt die Ikone, die der syrische Christ Talal Dayoob für missio geschrieben hat. Er hat sie allen Opfern gewidmet, die unter Verletzungen der Religionsfreiheit weltweit leiden.

Hier gibt es die Ikone für 79 Euro

Verheißung

Der syrische Christ und Ikonenschreiber Talal Dayoob musste selbst vor dem Krieg fliehen. Er widmet seine Weihnachtsikone allen Flüchtlingen weltweit.

Hier gibt es die Ikone für 79 Euro
Beten mit Kreuz und Kerzen für bedrängte Christen.

Kreuz und Kerze

Mit der Kerze der Aktion Lebenszeichen von missio und unseren Kreuzen können Gebete und Gottesdienste für verfolgte Christen gestaltet werden. 

Hier geht's zum missio-Onlineshop

Erhalten Sie regelmäßig Informationen zur Situation von bedrängten und verfolgten Christen

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fragen zu unserer Aktion Solidarität mit bedrängten Christen oder möchten sich über unsere Angebote und Materialien informieren?

Gerne ist Johannes Seibel für Sie da.

Johannes Seibel

Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden