missio - glauben.leben.geben
Traumaarbeit mit Kinder in der Demokratischen Republik Kongo.

Kongo: Ehemaligen Kindersoldaten helfen

Ausstellung:
Du bist Mission

Eine Ordensschwester verteilt auf der philippinischen Insel Mindanao Lebensmittel an Bedürftige.

Mindanao: Kampf für die Armen

SPENDEN

Das Projekt des Monats

2011 wurde der Südsudan unabhängig. Doch die damit verbundene Hoffnung der Menschen auf ein Leben in Frieden hat sich zerschlagen. Marodierende Regierungstruppen und Milizen hinterlassen eine Spur der Verwüstung. Ordensschwestern der "Daughters of Mary Immaculate" bleiben bei den Menschen, leisten Nothilfe für hungernde Binnenflüchtlinge, versorgen Kranke und Verletzte und setzen sich mit ganzer Kraft für Frieden und Versöhnung ein. Mehr lesen »

Ihre Spende stärkt den Einsatz der Ordensschwestern im krisengeschüttelten Südsudan. Vielen Dank!

Sie möchten Projekte in anderen Ländern unterstützen? Finden Sie Ihr Herzensprojekt:

MITMACHEN

Äthiopische Frau schleppt Feuerholz aus dem Wald.

Lasten tragen

Setzen Sie ein Zeichen für Frauen in Afrika. Starten Sie eine Solidaritätsaktion und versetzen Sie sich durch das Lastentragen auf dem Kopf in die Rolle afrikanischer Frauen.

MEHR LESEN

Spiritualität

Eine weltkirchlich geprägte Spiritualität atmet die Weite der Kulturen und Geschichten, die Christen rund um den Globus leben. Mit missio können Sie diese Spiritualität erleben.

MEHR LESEN

Bedrängte Christen

Sieben Christen sitzen in Indien unschuldig im Gefängnis. Setzen Sie mit Ihrer Unterschrift unter unsere Petition #freeourhusbands ein Zeichen für Religionsfreiheit in Indien.

MEHR LESEN

Handy spenden

Illegaler Abbau von Konfliktmineralien für Handys heizt den Bürgerkrieg im Kongo an. Durch Handy-Recyling können wir etwas dagegen tun. Spenden Sie Ihr altes Handy.

MEHR LESEN

Jetzt missio-Newsletter abonnieren

INFORMIEREN

Was Mission heißt

Wir sind einem zeitgemäßen Missionsverständnis verpflichtet. Mission bedeutet, mit Respekt vor anderen Anschauungen durch pastoral-soziales Engagement, interreligiösen Dialog und ökumenischen Einsatz christliches Zeugnis zu geben.

MEHR LESEN

Wie wir helfen

Wir fördern die Ausbildung, Seelsorge, Sozialarbeit, Bildungswesen und Infrastruktur der Ortskirchen in rund 90 Ländern. So können Christen und unsere Projektpartner in den ärmsten Regionen der Welt anderen Menschen helfen. Akuthilfe lindert die Folgen von Katastrophen.

MEHR LESEN

Wo wir helfen

Wir arbeiten mit den katholischen Ortskirchen in Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und Ozeanien zusammen. Dabei liegt der Schwerpunkt unserer Zusammenarbeit und unserer Hilfsprojekte auf den Regionen, in denen die Not am größten ist.

MEHR LESEN

Wofür wir uns einsetzen

Wir setzen uns gemeinsam mit unseren kirchlichen Partnern für eine gerechtere Welt, ein Leben in Würde für alle, Menschenrechte, Glaubensfreiheit und die Bewahrung der Schöpfung ein. Wir fördern eine Theologie der Einen Welt, die weltweit fruchtbar wird.

MEHR LESEN

NEWS

Ein schwer bewaffneter Polizist im Nordosten Nigerias.

Nigeria braucht faire und freie Wahlen

Nigeria braucht faire und freie Wahlen - das fordern die missio-Partner zu den Präsidentschaftswahlen am morgigen Samstag, 15. Februar. Das Kölner domradio hat dazu mit missio-Pressesprecher Johannes Seibel ein Interview geführt. Hier können Sie es nachlesen.

 

„Religionsfreiheit profiliert und differenziert in die politische Diskussion einbringen“

Markus Grübel, Beauftragter der Bundesregierung für weltweite Religionsfreiheit, besucht das katholische Hilfswerk missio Aachen

 

Papstbesuch in Vereinigten Arabischen Emiraten stärkt interreligiösen Dialog

Arbeitsmigranten brauchen bessere Arbeitsbedingungen

 

Unklarheit über Aufenthaltsort von Asia Bibi

Heute Morgen meldete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung", dass die pakistanische Christin Asia Bibi nach Kanada ausreisen konnte. Ihr tatsächlicher Aufenthaltsort ist aber noch unklar. Update von Freitag, 1. Februar, 18.07 Uhr.

 

Alle News und Pressemitteilungen

 

ÜBER MISSIO

Das Internationale Katholische Missionswerk missio ist eines der großen Hilfswerke in Deutschland und fördert den Aufbau der katholischen Kirche und die Ausbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in rund 90 Ländern.

Geschichte

Die Geschichte des Internationalen Katholischen Missionswerks beginnt im Jahr 1832 in Aachen: Mit der Gründung der Franziskus-Xaverius-Bruderschaft durch Heinrich Hahn, aus der missio hervorging.

MEHR LESEN
Schwester Askale unterrichtet in Addis und hilft einem Kind beim Schreiben

Visionen und Werte

Wir stehen im Dienst einer Lerngemeinschaft mit den Menschen in Afrika, Asien und Ozeanien. Darin wird die Vielfalt der Ortskirchen konkret sichtbar, in der die Weltkirche wirkt und lebt.

MEHR LESEN
Die Kollekte zum Weltmissionssonntag ist die größte katholische Solidaritätsaktion weltweit.

Transparenz und Kontrolle

Wir legen jährlich Rechenschaft darüber ab, welche Gelder eingenommen werden. Zudem werden wir kontinuierlich überprüft, wie wir die Spenden und Kollekteneinnahmen effizient verwenden.

MEHR LESEN
Eingang zum Hauptgebäude von missio in Aachen.

Organisation

Unsere Arbeit für die Kirche in Afrika, Asien und Ozeanien wird von der Zentrale in Aachen aus gesteuert. Dabei arbeiten wir eng mit Diözesen und anderen Partnern in Deutschland zusammen.

MEHR LESEN

Stellenangebote

Unter dem Motto glauben.leben.geben. arbeiten rund 120 Mitarbeiter/-innen für missio. Für die weltkirchliche Arbeit und den Freiwilligendienst suchen wir neue Kolleginnen und Kollegen.

MEHR LESEN
missio in Aachen.

Kontakt

In der Zentrale in Aachen und in den Diözesanstellen hat missio stets ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Gerne können Sie uns kontaktieren oder besuchen.

MEHR LESEN