missio - glauben.leben.geben

Vietnam: Freiheit für Nguyen Van Dai und Le Thu Ha

Der vietnamesische Rechtsanwalt Nguyen Van Dai und seine Assistentin Le Thu Ha sitzen seit dem 16. Dezember 2015 in Untersuchungshaft.

missio fordert gemeinsam mit der Menschenrechtsorganisation VETO! und der Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött die Freiheit für Nguyen Van Dai und Le Thu Ha.

  • Sie können die Petition für Ngyuen Van Dai gleich hier unterschreiben » oder sich auf dieser Seite weiter informieren und dann später unterzeichen.
  • Der offizielle Vorwurf lautet „Propaganda gegen die Sozialistische Republik“. Nguyen Van Dai und Le Thu Ha drohen eine Haftstrafe von bis zu 20 Jahren.
  • Der eigentliche Grund für die Verhaftung ist: Nguyen Van Dai setzt sich für die Achtung der Menschenrechte in Vietnam ein und bot Christen und Angehörigen anderer religiöser Minderheiten in Vietnam juristischen Beistand.
  • Mit der Kampagne wollen wir auf die Verletzungen der Menschenrechte auf Religionsfreiheit und Informationsfreiheit in Vietnam hinweisen. Darunter leiden auch bedrängte und verfolgte Christen.

Nguyen Van Dai war bereits zwischen 2007 und 2011 inhaftiert und verbüßte anschließend bis März 2015 einen Hausarrest. Nach seiner neuerlichen Festnahme befindet er sich in Isolationshaft.

Foto: VETO!
Nguyen Van Dai sitzt in Vietnam im Gefängnis. Er verteidigte als Anwalt auch verfolgte Christen.

Unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die missio-Petition für Nguyen Van Dai

missio fordert von der vietnamesischen Regierung die sofortige Freilassung von Nguyen Van Dai und Le Thu Ha, das Ende der Isolationshaft und die Überprüfung der Haftbedingungen.

  • Unterstützen Sie bitte mit Ihrer Unterschrift diese Forderungen.
  • Die Unterschriften werden an die Bundesregierung mit der Bitte übergeben, sie an den Premierminister von Vietnam weiterzuleiten.

Unterschreiben Sie jetzt für Nguyen Van Dai

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fragen zu unserer Aktion Solidarität mit bedrängten Christen oder möchten sich über unsere Angebote und Materialien informieren?

Gerne ist Johannes Seibel für Sie da.

Johannes Seibel

Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden