missio - glauben.leben.geben

Pater Serge Patrick

Junge Leute stark machen

Kenias Bevölkerung ist jung: 75 Prozent sind zwischen 18 und 35 Jahre alt. Ein gewaltiges Potenzial für Kreativität, Engagement und Solidarität. Pater Serge Patrick Mabou sieht dieses Potenzial. Aber er weiß auch: „Bildungsungerechtigkeit und soziale Tabus verhindern, dass junge Frauen und Männer frei über ihre Zukunft entscheiden. Sie können ihren Träumen nicht folgen.“

Damit die Jugendlichen in der Millionenmetropole Nairobi ihre Träume nicht verlieren, gründete der Ordensmann aus Kamerun YOUNIB, ein ökumenisches und interreligiöses Jugend- und Friedensnetzwerk. Sein Ziel: Gemeinsam eine Kultur des Friedens und der Toleranz zwischen Menschen aus verschiedenen Religionen und Volksgruppen aufzubauen. Wie nötig das ist, erlebt der 43-Jährige, der in einer Pfarrei am Rande von Nairobi arbeitet, jeden Tag. „Viele Jugendliche sind so einsam, arm und chancenlos, dass sie leicht Opfer von Propaganda werden. Bei politischen Demonstrationen missbraucht man sie als Kanonenfutter,“ sagt Pater Serge. „Das ist gefährlich für die Demokratie und für das gute Zusammenleben im Land.“

„Meine größte Freude als geistlicher Begleiter von YOUNIB ist es, die positiven Veränderungen und die Kraft der jungen Leute zu erleben.“
- Pater Serge Patrick

YOUNIB gibt den jungen Leuten eine Stimme und die Erfahrung, etwas verändern zu können. So organisierten sie ein interreligiöses Musikfestival in Schulen und eine Baumpflanzaktion mit Hindus, halfen Straßenkindern und Waisen, produzieren und moderieren einen eigenen Internetkanal „Younib TV“, der den persönlichen Glauben und die Bindung zur Kirche stärken will. „Damit sagen wir Ja zu Geschwisterlichkeit, Ja zum Respekt vor anderen und Ja zu Gott, dem Einen!“

Mehr als 2.000 junge Leute haben Pater Serge und das YOUNIB-Team bereits erreicht. Doch sie träumen weiter: Eine Bio-Hühnerfarm, Film-Produktionen und Finanzierungen für Start-ups könnten junge Leute ermutigen, sich selbst eine gute Zukunft aufzubauen. „Leider ist unsere Realität viel zu oft geprägt von Misstrauen, Rassismus und Feindschaft. Die jungen Kenianer sollen sehen, dass es möglich ist, eine Kultur des Friedens, der Toleranz und der Harmonie zwischen allen Volksgruppen aufzubauen.“

- Christina Brunner

Pater Serge Patrick  leitet das interreligiöse Jugendprogramm YOUNIB in Nairobi..

Pater Serge Patrick

Pater Serge Patrick

Gast im Monat der Weltmission 2022

  • 29. Sept. – 2. Okt.: Bistum Dresden-Meißen
  • 17. – 23. Oktober: Erzbistum Paderborn