missio - glauben.leben.geben

Mission Respekt

Christinnen und Christen bezeugen ihren Glauben in einer multireligiösen Welt. Über Fragen von Mission und Evangelisation gab es im Laufe der Zeit viele Auseinandersetzungen zwischen christlichen Kirchen und Gemeinschaften. Zu praktischen Fragen der christlichen Mission haben der Ökumenische Rat der Kirchen, die Weltweite Evangelische Allianz und der Päpstliche Rat für den Interreligiösen Dialog im Jahr 2011 ein wegweisendes Dokument verabschiedet. Das ökumenische Grundsatzdokument Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt gibt Verhaltensempfehlungen für das missionarische Wirken von Christinnen und Christen verschiedener Konfessionen. Es lädt ein, auch in der Mission ökumenisch zusammenzuarbeiten und der Welt Rechenschaft zu geben über die Hoffnung, die Christinnen und Christen erfüllt.

In Deutschland ist das Dokument Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt unter dem Stichwort MissionRespekt bekannt geworden. Ein Trägerkreis von rund zwanzig Kirchen, kirchlichen Organisationen und Dachverbänden hat sich dafür eingesetzt, dass Kirchen, Gemeinden, missionarische Einrichtungen und ökumenische Initiativen sich mit dem Dokument beschäftigen und daraus Orientierung für ihre Arbeit gewinnen. Meilensteine des Rezeptionsprozesses waren der Internationale Ökumenische Kongress MissionRespekt 2014 in Berlin und die Fachkonsultation MissionRespekt – Christliches Zeugnis in ökumenischer Weite 2016 in Elstal.

Einfach gesagt

Ökumenisches Missionsverständnis

In einem Erklärvideo wird das Dokument „Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt“ vorgestellt.

Ökumenischer Kongress „MissionRespekt"


 

EMW/missio

Im Rahmen des Rezeptionsprozesses des Dokumentes Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt fand im Jahr 2014 ein internationaler, ökumenischer Kongress in Berlin statt. Insgesamt 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzten sich intensiv mit dem Dokument Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt auseinander. Die Vorträge und Workshops des ökumenischen Missionskongresses wurden in einer Dokumentation veröffentlicht.

„MissionRespekt – Christliches Zeugnis in ökumenischer Weite"


 

missio

Die Fachkonsultation MissionRespekt – Christliches Zeugnis in ökumenischer Weite fand im Juni 2016 in der Theologischen Hochschule in Elstal bei Berlin statt. Im Rahmen der Fachtagung wurden Konvergenzen und Divergenzen im Missionsverständnis der verschiedenen Kirchen und Traditionen beleuchtet. Die Vorträge wurden in einer Dokumentation publiziert. Die Beiträge sind eine Einladung zu einem missionswissenschaftlichen Diskurs in ökumenischer Weite. In ihrer Unterschiedlichkeit können sie dazu beitragen, die eigene theologische Position kritisch zu reflektieren und gegebenenfalls zu erweitern.

Zeugen gesucht!


 

Foto: Stefan Voges/missio

Unter dem Titel „Zeugen gesucht!" ist eine zwölfteilige Ausstellung zum Dokument Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt erschienen. Die Ausstellung besteht aus 15 Rollups zu den Kernaussagen des Dokuments. Im Mittelpunkt stehen die zwölf Prinzipien, die das missionarische Zeugnis der Christinnen und Christen bestimmen sollen. In Bildern und Zitaten bringt die Ausstellung die Prinzipien auf den Punkt. Prägnante Fragen geben Anstöße, als Betrachter über das eigene Zeugnis als Christin oder Christ nachzudenken.

Die Ausstellung kann bei missio Aachen ausgeliehen werden. Nähere Informationen dazu finden Sie im Flyer zur Ausstellung.

Postkartenset "Zeugen gesucht!"


 

Für den Einsatz in Gruppen eigenen sich die zwölf Postkarten, die zusammen mit der gleichnamigen Ausstellung - aber auch ohne sie - verwendet werden können. Sie können als „Öffner” zu Gesprächsrunden eingesetzt werden und laden zum Austausch über das eigene Missionsverständnis ein.

Die vielfältige Arbeit des Trägerkreises ist auf der Website www.missionrespekt.de     dokumentiert.