missio - glauben.leben.geben

Hoffnung für die Friedhofsfamilien

Das Mädchen lebt in Manila auf einem Friedhof. Foto: David Sünderhauf / missio

Hunderte Familien leben in der philippinischen Hauptstadt Manila mit ihren Kindern auf den Friedhöfen. Nachts schlafen sie zwischen Grabsteinen, tagsüber kämpfen sie ums Überleben. Durch Arbeiten, die in anderen Ländern Beerdigungsinstitute übernehmen, verdienen sie ein paar Pesos. Doch die reichen kaum, um satt zu werden.

Die Menschen haben sich zwischen den Grabstätten einfache Behausungen errichtet. Die hygienischen Verhältnisse dort sind katastrophal. Vor allem die Kinder leiden unter Mangelernährung und sind anfällig für Krankheiten.

Helfen Sie den Friedhofsfamilien in Manila!

Finanzielle Starthilfe

Die Missions-Benediktinerinnen haben für diese Familien bereits 2008 die Anlaufstelle „Tulayan ni San Benito” gegründet. Dort können sich die Menschen waschen oder etwas essen. 75 Familien sollen nun speziell gefördert werden, um eine Perspektive für die Zukunft zu bekommen. Besonders die Frauen erhalten Berufsbildung und finanzielle Starthilfe, damit sie ihre Familien mit einem regelmäßigem Einkommen unterstützen können. Damit steigen die Chancen, dass sie die staatlichen Kriterien für Sozialwohnungen erfüllen. Bei der Wohnungssuche unterstützen die Schwestern die Familien, damit sie den demütigenden Lebensbedingungen auf dem Friedhof entkommen.

Kinder gehen zur Schule

Damit die Kinder der Friedhofsfamilien zur Schule gehen können, werden sie finanziell unterstützt. Schulmaterialien und Transportkosten sind nämlich meist so hoch, dass sich die armen Eltern diese nicht leisten können.

  • Mit 80,50 Euro kann ein Kind ein Jahr die Schule besuchen.
  • 115 Euro kostet das Ernährungsprogramm pro Familie für ein Jahr.

Ihre Spende hilft, dass 75 Familien, die zurzeit täglich auf den Friedhöfen Manilas ums Überleben kämpfen, eine neue Zukunftsperspektive erhalten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Fragen zum Projekt?

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Projekt? Christoph Tenberken und seine Kolleginnen vom Fachbereich Gemeindeservice und Projektvermittlung sind gerne für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns gerne an.

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

 

  • Land: Philippinen
  • Laufzeit: 2019 - 2022
  • Projektnummer:
    M 329.029-18/001
  • Projektsumme: 103.000 Euro
  • Benötigte Förderung: 84.000 Euro
  • Schwerpunkt: Sozio-Pastoral

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten?

Christoph Tenberken und sein Team sind gerne für Sie da. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Spenderkommunikation

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 535
E-Mail senden

Helfen Sie den Friedhofsfamilien in Manila!