missio - glauben.leben.geben

Hilfe für Christen in Syrien

Gruppenbild von christlichen Kindern in Syrien. Foto: Projektpartner / missio

Seit seinem Beginn 2011 riss der syrische Bürgerkrieg hunderttausende Menschen in den Tod und zwang fast die Hälfte der 35 Millionen Einwohner zur Flucht. Das Ausmaß der Verwüstung und des Leids, das der blutige Konflikt hinterlässt, ist enorm. Lange wurden Norden und Nordosten vom sogenannten „Islamischen Staat“ dominiert, der Westen und Süden von der Nusra-Front. Beide Gruppen unterdrückten und vertrieben Christen systematisch aus ihren Heimatorten.

Nach und nach hat das Regime von Diktator Baschar al-Assad Kerngebiete des Christentums, darunter Homs und Aleppo, wieder eingenommen. Die meisten Kirchen und pastoralen Räume wurden stark beschädigt oder gar vollkommen zerstört, sodass den zurückkehrenden Christen Orte für Katechese und Glaubensfeiern fehlen.

Die Projektpartner der päpstlichen Mission Beirut hat deshalb missio um Unterstützung gebeten. In Zusammenarbeit mit den drei katholischen Diözesen Syriens und weiteren christlichen Organisationen möchten sie die Glaubensweitergabe in Flüchtlings- und Aufnahmegemeinden vorantreibt.

Zum einen packt das Projekt den Wiederaufbau der kriegsgeschädigten Katechesezentren an, zum anderen bietet es den oftmals traumatisierten geflüchteten Christen spirituelle Begleitung. Insgesamt werden rund 10.000 Menschen von dem Programm profitieren.

Bitte unterstützen Sie den Aufbau der Katechesezentren in Syrien, sodass Christen dort ihren Glauben leben und teilen können!

Helfen Sie den Christen in Syrien!

Eine im Syrienkrieg durch Bomben zerstörte Kirche. Foto: Harald Suermann/missio
Viele kirchliche Gebäude in Syrien sind im Krieg schwer beschädigt worden.

Fragen zum Projekt?

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Projekt? Sarah Hentschel und ihre Kolleginnen von der Projektvermittlung sind gerne für Sie da. Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns gerne an.

Alle unsere Projekte werden von einheimischen kirchlichen Partnern organisiert. Dabei legen wir besonderen Wert auf eine solide Planung und einen gewissenhaften Umgang mit Fördermitteln.

Sollte das von Ihnen ausgesuchte Projekt bereits voll finanziert sein, werden wir Ihre Spende für das Folgeprojekt oder ein ähnliches Projekt verwenden.

 

  • Land: Syrien
  • Laufzeit: 2023/24
  • Projektnummer:
    MP/330/000/2022/001
  • Projektsumme: 296.000 Euro
  • Benötigte Förderung: 75.000 Euro
  • Schwerpunkt: Pastoral

Ihre Ansprechpartnerin

Haben Sie Fragen zu unseren Projekten? Sarah Hentschel und ihr Team sind gerne für Sie da. 

Spenderkommunikation

+49 (0)241 / 75 07 - 535