missio - glauben.leben.geben

PRESSEMITTEILUNG

missio Aachen erleichtert über Freilassung von Nguyen Van Dai

Aachen - Der vietnamesische Menschenrechtler Nguyen Van Dai ist am 8. Juni 2018 aus der Haft in Vietnam entlassen und nach Deutschland ausgeflogen worden. 750 Unterstützerinnen und Unterstützer von missio hatten sich für ihn bei dem vietnamesischen Premierminister eingesetzt.

Foto: dpa
Nguyen Van Dai (Bildmitte) war zu 15 Jahren Haft in Vietnam verurteilt. Der Rechtsanwalt hatte sich für Menschen eingesetzt, die von Menschenrechtsverletzungen betroffen waren. Er wurde am 8. Juni 2018 freigelassen.

„Wir sind erleichtert, aber die Lage der Menschenrechte in Vietnam bleibt weiterhin kritisch.“ So kommentierte Prälat Klaus Krämer, Präsident des Internationalen Katholischen Missionswerkes missio in Aachen, die Freilassung des zu 15 Jahre Haft verurteilten vietnamesischen Menschenrechtlers Nguyen Van Dai, der heute nach Deutschland ausgeflogen wurde. 750 Unterstützerinnen und Unterstützer von missio hatten sich in den vergangenen Monaten an den Premierminister von Vietnam mit der Bitte um Freilassung des Rechtsanwalts gewandt. missio arbeitete dabei eng mit der Bundestagsabgeordneten Marie-Luise Dött und der Organisation Veto! zusammen.

Weiter Einsatz für Religionsfreiheit in Vietnam notwendig

„In Vietnam werden vor allem die Religionsfreiheit und Meinungsfreiheit eingeschränkt. Die Freilassung von Nguyen Van Dai zeigt, dass sich unser Einsatz für die Betroffenen dieser Menschenrechtsverletzungen lohnt. Wir hoffen, dass Politik, Kirche, Gesellschaft und nicht zuletzt die Wirtschaft ihre Verantwortung erkennen, in Gesprächen mit der vietnamesischen Regierung weiter auf eine Verbesserung der Menschenrechtslage in dem asiatischen Land zu drängen“, so Prälat Krämer weiter.

Nguyen Van Dai saß seit dem 16. Dezember 2015 in Untersuchungshaft. Vor einigen Wochen wurde er zu 15 Jahren Haft verurteilt. Er war angeklagt wegen Paragraph 88 des vietnamesischen Strafgesetzbuches „Propaganda gegen den Staat“. Dieser Vorwurf traf auf Nguyen Van Dai nicht zu. Er saß allein wegen seines friedlichen Engagements für Menschenrechte in Haft. Ngyuen Van Dai hatte auch Christen verteidigt.


Diese Mitteilung teilen:

Ihre Ansprechpartner

Ralf Simon

Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 299
E-Mail senden

Johannes Seibel

Abteilungsleiter Kommunikation & Presse
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 286
E-Mail senden