missio - glauben.leben.geben

Kooperation zwischen missio und der KLJB

Das Handyspenden geht weiter

Die Handyspendenaktion und auch die Kooperation zwischen missio und der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) geht mit dem neuen Schwerpunkt der Aktion Schutzengel „Eine Welt. Keine Sklaverei“ » weiter. Seit 2018 unterstützt die KLJB die Handyspendenaktion von missio. Durch die KLJB-Gruppen wurden in den letzten Jahren einige Tausend Handys zusammengetragen. Dafür sagen wir: Danke!

Mehr als 210 Millionen ausgediente Handys liegen ungenutzt in deutschen Schubladen. missio nimmt mit seiner Handy-Spendenaktion in Kooperation mit einem Unternehmen diese alten Handys als Spende entgegen. Vom Recycling beziehungsweise der Wiederverwertung der Altgeräte profitieren die Umwelt sowie Hilfsprojekte » der Aktion Schutzengel.

Veränderungen bei der Handyspendenaktion

In den letzten Wochen und Monaten gab es einige Veränderungen bei der Durchführung einer Handyspendenaktion

  • Gratis Sammel- und Versandkartons über das Handysammelcenter
  • Kostenlose Versandetiketten über das Handysammelcenter
  • Versand nur noch von Handys ohne Akku und geprüften Geräten

Weitere Infos dazu gibt es hier    .

Für den Schutz der Umwelt einsetzen und den eigenen Konsum überdenken

Durch die Wiederaufbereitung noch nutzbarer Geräte werden weniger neue Rohstoffe benötigt. Bei der Verwertung alter Handys werden wertvolle Rohstoffe wie Gold recycelt, und es muss weniger Material umweltschädigend abgebaut werden. Nicht recycelbare Stoffe werden fachgerecht entsorgt und können somit nicht mehr die Umwelt belasten.

Menschen unterstützen

Handyspenden wirken gleich mehrfach: Mit der Handyspendenaktion unterstützen wir weltweit Menschen, die durch moderne Sklaverei ausgebeutet werden. Die in den Handys enthaltenen Rohstoffe werden meist unter unfairen und lebensgefährlichen Arbeitsbedingungen abgebaut. Aus dem Erlös des Recyclings und der Wiederverwertung erhält missio für jedes Handy einen Betrag, mit dem wir Partnerinnen und Partner unterstützen, die den Menschen helfen, sich aus diesen ausbeuterischen Lebenssituationen zu befreien.

Als Handyspender könnt ihr mit etwas Glück ein fair produziertes Smartphone sowie weitere tolle Preise gewinnen ».

Thérèse Mema Mapenzi zu Besuch bei der KLJB Münster
missio-Projektpartnerin Thérèse Mema Mapenzi zu Besuch bei der KLJB Münster. Sie bedankt sich für über 3.500 gespendete Handys.

Schutzengel-Mitmachheft: Dein Fest für Eine Welt

Nutzt unser neues kostenfreies Aktionsheft, welches voller Ideen steckt. Auf 40 Seiten erfahrt ihr alles rund um die Themen Smartphones, Konfliktmineralien und Recycling für einen guten Zweck. Auch erhaltet ihr viele Anregungen, wie ihr eine Handyspendenaktion bei Aktionen eurer KLJB-Gruppe, in eurer Familie, Schule, Gemeinde oder Verein umsetzen könnt.

Bestellt das Schutzengel-Aktionsheft     kostenfrei im missio-Onlineshop oder ladet das Heft als PDF     herunter. 

Ausstellung zur Aktion Schutzengel

Um eure Mitglieder oder andere Interessierte über die Handyspendenaktion der Aktion Schutzengel zu informieren, stellen wir euch gerne kostenfrei eine Roll-up-Ausstellung zur Verfügung. Sie ist flexibel einsetzbar wie zum Beispiel bei Festen, Aktionstagen oder Vortragsabenden und in der Woche der Goldhandys. Erfahrt mehr über den Zusammenhang zwischen unseren Handys und moderner Sklaverei sowie über die Arbeit der missio-Partnerinnen und -Partner.

Bestellen könnt ihr die Ausstellung bei Alexandra Götzenich per oder telefonisch unter 0241 / 75 07 - 294. Hier erhaltet ihr ebenfalls weitere Informationen zu Inhalten und Versand der Roll-ups.

Rollup-Ausstellung zur Handyspendenaktion der Aktion Schutzengel von missio
Rollup-Ausstellung zur Handyspendenaktion der Aktion Schutzengel von missio

Was kann ich noch tun?

Quelle: iStockphoto.com / Skip O’Donnell

Newsletter Aktion Schutzengel

Den Newsletter zur Aktion Schutzengel wird zwei Monate versendet und informiert Euch über die Aktivitäten im Rahmen unserer Aktion Schutzengel.

JETZT ABONNIEREN
Sr. Mary John Mananzan OSB fordert die Abschaffung der frauenfeindlichen Gesetze in Katar. Foto: Jun Santiago / missio

Petition "Frauen schützen in Katar"

Engagiert Euch mit der Aktion Schutzengel dafür, dass Kinder aus Familien in Not auf Internetplattformen besser vor Tätern geschützt werden!

JETZT UNTERSCHREIBEN

Ihr Kontakt zur Aktion Schutzengel

Sie haben Fragen zur Aktion Schutzengel oder möchten sich über unsere Angebote und Materialien informieren?

Gerne sind Martin Stauch und Alexandra Götzenich für Sie da.

Ihr Ansprechpartner

Dr. Martin Stauch

stv. Leiter der Abteilung Inland und Leiter des Teams Aktion Schutzengel
Tel.: +49 (0)241 / 7507 - 289
E-Mail senden

Ihre Ansprechpartnerin

Alexandra Götzenich

Assistentin
Tel.: +49 (0)241 / 75 07 - 294
E-Mail senden