missio - glauben.leben.geben

Pressemitteilungen

„Solidarität der Kirche mit den Bedürftigen weltweit“

v.l.n.r.: Pfr. Dirk Bingener, Fr. Anthony Makunde, Fr. Firmin Koffi, Sr. Veronicah Njuguna, Bischof Heinrich Timmerevers, Sr. Jacinta Odeng, Paula Kidakwa, Fr. Serge Patrick, Generalvikar  Andreas Kutschke

Bischof Timmerevers und katholisches Hilfswerk missio Aachen eröffnen für Deutschland größte globale katholische Solidaritätsaktion in über 100 Ländern

Mehr lesen »

Botschaft verhindert internationalen Jugendaustausch zum Monat der Weltmission

Das katholische Hilfswerk missio Aachen und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) fordern Ende der diskriminierenden Visa-Praxis aufgrund des Lebensalters – Generalvikar des Bistums Dresden-Meißen „riesig enttäuscht“.

Mehr lesen »

Deutsche Botschaften in Nigeria und Kenia diskriminieren missio-Gäste

Jugendliche bei einem Jugendprogramm im Osten Nairobis.

missio lädt junge Menschen aus Kenia nach Deutschland zum Austausch ein. Die Botschaft verweigert die Visa. Diese Praxis muss aufhören, fordert missio.

Mehr lesen »

Pauline-Jaricot-Preis für drei Frauen der Kirche aus dem Globalen Süden

Sr. Mary John Mananzan OSB, Manila (Philippinen)

Nathalie Dakuo (Burkina Faso), Dr. Nontando Hadebe (Südafrika) und Mary John Mananzan OSB (Philippinen) für ihre inspirierende Arbeit ausgezeichnet.

Mehr lesen »

Synodaler Weg braucht weltkirchliche Vernetzung

Einladung zum Kongreff Synodalität weltweit

Katholisches Hilfswerk missio Aachen und Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen veranstalten internationalen Digitalkongress.

Mehr lesen »

Weitere Pressemitteilungen

Datum
Titel Datei
Petition für Schutz junger Frauen vor Zwangsehe in Pakistan gestartet
Mädchen und Frauen aus religiösen Minderheiten sind in der islamischen Republik besonders betroffen. Bundesregierung soll sich einschalten. Mehr dazu »
Autoritäre politische Systeme bedrohen Religionsfreiheit
missio Aachen fordert weltweit stärkeren Einsatz für pluralistische Gesellschaften. Vereinte Nationen erinnern am 22. August an Opfer von Verletzungen der Glaubensfreiheit. Mehr dazu »
Jugendarbeit in Kenia gegen politische Gewalt
Nach den Präsidentschaftswahlen in Kenia befürchteten Experten Ausschreitungen. missio-Partnerorganisationen wie YOUNIB haben ein Rezept dagegen: Zivilgesellschaft stärken! Mehr dazu »
Hexenwahn 2022: Aberglaube und Gewalt in 43 Ländern
Internationaler Tag gegen Hexenwahn (10. August) - missio präsentiert in Kooperation mit der Hochschule katho NRW die Weltkarte Hexenwahn 2022 in Aachen Mehr dazu »
Gemeinsamer Kampf gegen Hexenwahn
missio und Schwester Lorena am 3. August 2022 bei Papst Franziskus in Rom. Mehr dazu »
Myanmars Militär greift auch christliche Dörfer an
Militärjunta in Myanmar nimmt ethnische und religiöse Minderheiten ins Visier. Bundesregierung muss handeln. missio bewilligt Projektgelder. Mehr dazu »
Rund 2.000 afrikanische Ordensfrauen fordern zur Weltbischofssynode 2023 mehr Teilhabe
Papst Franziskus hat zur Synode aller Bischöfe weltweit im Herbst 2023 eingeladen. Ordensschwestern aus Afrika nehmen das Angebot zum Mitmachen ernst. Mehr dazu »
„Du wirst als nächste Hexe verbrannt“
Papua-Neuguinea: Morddrohungen gegen Ordensfrau - Internationaler Tag gegen Hexenwahn am 10. August Mehr dazu »
Über 1.000 Handys auf dem Katholikentag für den guten Zweck gespendet
#goldhandy: Hilfswerk missio und der Katholikentag setzten in Stuttgart ein Zeichen für nachhaltigen Konsum Mehr dazu »
#goldhandy: „Woche der Goldhandys 2022” eröffnet
Das katholische Hilfswerk missio und der Katholikentag setzen ein Zeichen für nachhaltigen Konsum – Engelsflügel-Skulptur des Künstlers Till-Martin Köster verdeutlicht in Stuttgart, dass in den rund 200 Millionen alten Handys, die in Deutschland in Schubladen schlummern, rund 6.000 Kilogramm Gold stecken. Mehr dazu »

  1. Petition für Schutz junger Frauen vor Zwangsehe in Pakistan gestartet
    Mädchen und Frauen aus religiösen Minderheiten sind in der islamischen Republik besonders betroffen. Bundesregierung soll sich einschalten. Mehr dazu »

  2. Autoritäre politische Systeme bedrohen Religionsfreiheit
    missio Aachen fordert weltweit stärkeren Einsatz für pluralistische Gesellschaften. Vereinte Nationen erinnern am 22. August an Opfer von Verletzungen der Glaubensfreiheit. Mehr dazu »

  3. Jugendarbeit in Kenia gegen politische Gewalt
    Nach den Präsidentschaftswahlen in Kenia befürchteten Experten Ausschreitungen. missio-Partnerorganisationen wie YOUNIB haben ein Rezept dagegen: Zivilgesellschaft stärken! Mehr dazu »

  4. Hexenwahn 2022: Aberglaube und Gewalt in 43 Ländern
    Internationaler Tag gegen Hexenwahn (10. August) - missio präsentiert in Kooperation mit der Hochschule katho NRW die Weltkarte Hexenwahn 2022 in Aachen Mehr dazu »

  5. Gemeinsamer Kampf gegen Hexenwahn
    missio und Schwester Lorena am 3. August 2022 bei Papst Franziskus in Rom. Mehr dazu »

  6. Myanmars Militär greift auch christliche Dörfer an
    Militärjunta in Myanmar nimmt ethnische und religiöse Minderheiten ins Visier. Bundesregierung muss handeln. missio bewilligt Projektgelder. Mehr dazu »

  7. Rund 2.000 afrikanische Ordensfrauen fordern zur Weltbischofssynode 2023 mehr Teilhabe
    Papst Franziskus hat zur Synode aller Bischöfe weltweit im Herbst 2023 eingeladen. Ordensschwestern aus Afrika nehmen das Angebot zum Mitmachen ernst. Mehr dazu »

  8. „Du wirst als nächste Hexe verbrannt“
    Papua-Neuguinea: Morddrohungen gegen Ordensfrau - Internationaler Tag gegen Hexenwahn am 10. August Mehr dazu »

  9. Über 1.000 Handys auf dem Katholikentag für den guten Zweck gespendet
    #goldhandy: Hilfswerk missio und der Katholikentag setzten in Stuttgart ein Zeichen für nachhaltigen Konsum Mehr dazu »

  10. #goldhandy: „Woche der Goldhandys 2022” eröffnet
    Das katholische Hilfswerk missio und der Katholikentag setzen ein Zeichen für nachhaltigen Konsum – Engelsflügel-Skulptur des Künstlers Till-Martin Köster verdeutlicht in Stuttgart, dass in den rund 200 Millionen alten Handys, die in Deutschland in Schubladen schlummern, rund 6.000 Kilogramm Gold stecken. Mehr dazu »