missio - glauben.leben.geben

missio-Partner berichten von der Corona-Pandemie

missio-Präsident Pfarrer Dirk Bingener spricht über Solidarität in Zeiten von Corona

Pfarrer Dirk Bingener spricht über die Corona-Krise und was das für die Arbeit von missio bedeutet. Er berichtet über Solidaritätbekundungen der missio-Partnerinnen und -Partner und ruft zum Gebet auf.

Lesen Sie hier Berichte von missio-Projektpartnern und -organisationen in Afrika, Asien und Ozeanien, andere weltkirchliche Nachrichten und missio-Beiträge zur weltweiten Corona-Pandemie. Unsere missio-Partner brauchen in besonderer Weise unsere Solidarität.

von

Ägypten: Viele Häuser wurden zu kleinen Kirchen

Pater Rafic Greiche lebt in Ägypten. Er berichtet in seinem Beitrag von der schlechten wirtschaftliche Situation, die das Land vor schwierige Herausforderungen stellt. Er schreibt aber auch über die gegenseitige Fürsorge der Menschen und ihren starken Glauben, dass Gott ihnen hilft und Kraft gibt. Mehr lesen »

von

Tansania: Es herrschen noch Besorgnis und Furcht

Thomas Kochalumchuvattil lebt in Tansania. Obwohl viele Maßnahmen wieder aufgehoben wurden, herrscht in dem Land Verunsicherung. Die derzeitigen Gesundheitssysteme sind sehr schlecht, so dass eine frühzeitige Erkennung des Virus nicht möglich ist. Mehr lesen »

von

Malawi: Gegenseitige Unterstützung

James Ngahy lebt in Malawi. Viele Menschen wissen nicht, wie sie ihre Grundbedürfnisse decken oder wie sie soziale Distanzierung praktizieren sollen, wenn sie in Elendsvierteln leben. Nur zwei Punkte auf einer Liste, die noch länger ist. Mehr lesen »

von

Kenia: Die Lage bleibt unentspannt

Pater Jordan Nyenyembe lebt in Kenia und berichtet in seinem Beitrag über seine persönlichen Erfahrungen während der Corona-Krise und dass es nötig ist, sich einem kreativen Dienst der Gegenwart des Herrn zuzuwenden, um diese schwierige Zeit zu überwinden. Mehr lesen »