missio - glauben.leben.geben
von in missio in aller Welt

Sierra Leone – eine krisengeschüttelte Nation

Sierra Leone leidet stark unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Zwar halten sich die Infektionszahlen in Grenzen, allerdings sind die Folgen für die Wirtschaft, das Bildungssystem und den Lebensunterhalt der Menschen enorm. Große Armut, Hunger und gewaltvolle Übergriffe sind die Folge. Nach vielen krisenreichen Jahren folgt nun die nächste Herausforderung für das westafrikanische Land. Mehr lesen »

in Aktion Schutzengel

Handysammelaktion in Kooperation mit dem Kolpingwerk

Das Kolpingwerk hat 2018 seine Mitglieder dazu aufgerufen, ausgediente Handys nicht zu Hause in der Schublade vergammeln zu lassen, sondern sie einer sinnvollen Verwertung zuzuführen. Andreas Stellmann, Bundesfachausschuss „Verantwortung für die Eine Welt“ – Kolpingwerk Deutschland, berichtet von der Kooperation mit missio. Mehr lesen »

von in Aktion Schutzengel

Handys spenden, Gutes tun – Ein Blick hinter die Kulissen

Unsere Handyspendenaktion haben Markus Kaufmann und Hermann Kölling vom Kirchengemeindeverband aus Bonn Bad Godesberg mit fast 300 Althandys unterstützen können. Nun sind sie von missio eingeladen worden, hinter die Kulissen unseres Kooperationspartners Mobile-Box in Köln-Ehrenfeld zu blicken und zu erfahren, was mit den alten Mobiltelefonen nach der Spende passiert. Mehr lesen »

von in Corona-Pandemie

Angola: Unser Herz wird von Gefühlen der Ohnmacht erfasst

Die Welt um uns herum hat sich deutlich und sichtbar verändert. Die Menschen sind hinter Masken versteckt, selbst vertraute Gesichter erkennt man nicht mehr auf den ersten Blick. Auch die Stimmen hören sich anders an. Die fröhliche Stimmung in den belebten Vierteln von Luanda, Angola, ist verblasst. Die Straßen sind leer. Das Zusammenleben steht im Schatten der Pandemie. Mehr lesen »

von in missio unterwegs

Eindrücke vom Interreligiösen Weltfriedensgebet in Rom

Pfarrer Dirk Bingener hat am 20.10.2020 das Interreligiöse Weltfriedensgebet der Gemeinschaft Sant’Egidio mit Papst Franziskus in Rom besucht. Er betete mit hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern aus verschiedenen Religionen und der Politik um Frieden und Zusammenhalt in der Welt. Gemeinsam haben sie die Trauer all derer mitgetragen, die einen Menschen durch die Corona-Pandemie oder die andauernden Konflikte verloren haben. Mehr lesen »